> Farbprobleme > Das Erzielen gewünschter Transparenz-Effekte
4U13-00X

Das Erzielen gewünschter Transparenz-Effekte

Wenn Sie eine Transparenz-Einstellung definieren, um den überlappenden Teil mehrerer Objekte transparent zu machen oder das Objekt mit einem Schlagschatten zu drucken, können die Ausdrucke von Ihren Erwartungen abweichen. Zum Beispiel kann der transparente Teil eine andere Farbe haben, oder ein Kasten kann rund um den Schatten und die Transparenz auf dem Ausdruck erscheinen. Wenn diese Probleme aufgrund der Daten im RGB-Farbmodus auftreten, können die im Folgenden beschriebenen Verfahren bei der Lösung helfen.
HINWEIS
Das folgende Verfahren ist nur wirksam, wenn die Daten in einer PDF-Datei im RGB-Farbmodus vorliegen.
1
Doppelklicken Sie auf den Auftrag in Command WorkStation auf dem imagePRESS Server.
[Auftragseigenschaften] wird angezeigt.
2
Wählen Sie den [FARBE]-Tab und markieren Sie anschließend die Checkbox für [RGB-Transparenz optimieren].
3
Klicken Sie auf [OK].
Drucken Sie ein Testblatt, um das fertige Ergebnis zu prüfen. Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, können Sie den Auftrag drucken.
Andere Abhilfe