> Probleme mit der Papierausgabe > Wie Fehlausrichtung von Bildern behoben wird
4U13-011

Wie Fehlausrichtung von Bildern behoben wird

Wenn die folgenden Störungen häufig auftreten, kann das System Probleme mit der Ausrichtung haben. Führen Sie das folgende Verfahren aus.
Die Registermarkierungen an der Seite eines gedruckten Blatts passen möglicherweise nicht zu denen auf der anderen Seite.
Die Daumenindexe (*) auf den gedruckten Seiten sind nicht ausgerichtet.
Das Bild wird nicht innerhalb der Registermarken gedruckt.
HINWEIS
Sie können möglicherweise nicht eine Fehlausrichtung korrigieren, die weniger als 1,0 mm (1/25") beträgt.
Das System entscheidet die Druckstartposition basierend auf der Führungskante des Papiers. Nachdem die Vorderseite des Papiers bedruckt ist, wird das Papier umgekehrt, und die Rückseite des Papiers wird von der hinteren Kante aus bedruckt. Aus diesem Grund kann die Position, an der der Druck beginnt, auf den beiden Seiten des Papiers leicht unterschiedlich sein.

Beseitigen der grundlegenden Ursachen der Fehlausrichtung

Finden Sie die Antworten auf Ihre Fragen, wie Sie Ihre Probleme lösen.

Befindet sich das System oder das Papier in einer Umgebung mit hoher Luftfeuchtigkeit?

Papier neigt dazu, sich auszudehnen, wenn es Feuchtigkeit aus einer Umgebung mit hoher Luftfeuchtigkeit absorbiert. In diesem Fall können die Bilder in der falschen Position gedruckt werden. Zum Beispiel kann das Bild in der unteren linken Ecke anstelle in der Mitte wie erwartet gedruckt werden. Oder die auf der Vorder- und Rückseite des Papiers gedruckten Bilder können falsch ausgerichtet sein.
Das Bild wird in der Nähe der Papierkante gedruckt, weil das Papier größer als das eingestellte Papierformat ist.
Abhilfe
Lassen Sie das System und Papier in einem Raum mit einer stetigen Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Wenn die Temperatur und Luftfeuchtigkeit schwanken, kann sich das Papier ausdehnen oder zusammenziehen, was zu Fehlausrichtung von gedruckten Bildern führt.
Informationen zur richtigen Temperatur und Luftfeuchtigkeit finden Sie in den Richtlinien zum geeigneten Ort für Installation und Betrieb oder dem Handbuch zum Umgang mit speziellen Druckmaterialien.
Bevor Sie das Papier einlegen, setzen Sie die Papierpackung in die Nähe des Systems, so dass sie sich vollständig mit der Temperatur und Luftfeuchtigkeit akklimatisieren kann.
Packen Sie das Papier kurz vor dem Einlegen des Papiers in das System aus.

Ist das Papier richtig geschnitten?

Wenn das Papier nicht in Größe und Form uniform ist, können sich die Ränder um das Bild auf jeder Seite unterscheiden. Wenn das Papier nicht rechtwinklig geschnitten ist, können die Bilder beim Drucken schräggezogen werden.
Das Bild wird in der Nähe der Papierkante gedruckt, weil das Papierformat nicht im Voraus eingestellt wurde.
Das gedruckte Bild ist verzerrt, da die Kanten des Papiers nicht rechtwinklig sind.
Abhilfe
Verwenden Sie einen anderen Papierstapel, der richtig geschnitten wurde.
Wenn Sie das Papier selber schneiden, messen Sie es und bestätigen Sie das richtige Format.

Haben Sie das Papier in der richtigen Position eingelegt?

Wenn Sie die Papierführung in der falschen Position platzieren oder die Kanten des Papiers vor dem Einlegen nicht ausrichten, können die gedruckten Bilder auf jeder Seite falsch ausgerichtet sein.
* Papierführung
Position, bei der das Bild falsch ausgerichtet gedruckt wird, weil die Papierführung in der falschen Position ist.
Abhilfe
Richten Sie die Papierkanten aus und legen Sie das Papier neu ein.
Bestätigen Sie, dass die Papierführung in der richtigen Stellung ist.

Haben Sie den Papiertyp richtig gespeichert?

Wenn Sie eine andere Papiermarke einlegen als die vorher verwendete, müssen Sie die Einstellung für das Papier im System ändern. Wenn Sie mit dem Drucken beginnen, ohne die Einstellungen zu ändern, wendet das System die vorherigen Einstellungen auf den neuen Papiertyp an, was Fehlausrichtung der Bilder auf jeder Seite verursacht.
Abhilfe
Berühren Sie die Taste → [Präferenzen] → [Einstellungen Papier] → [Einstellungen Papier] → wählen Sie die Marke des eingelegten Papiers aus.
 "Einstellungen/Speicherung" > "Präferenzen" > "Papiereinstellungen" > "Speichern des Papierformats und Papiertyps für ein Papierzufuhrmedium" im Anwenderhandbuch

Ist das System ausreichend warmgelaufen, um die richtigen Druckergebnisse zu erzielen?

Wenn Sie den Druck starten, bevor das System ausreichend warmgelaufen ist, wie etwa sofort nach dem Einschalten, können die gedruckten Bilder falsch ausgerichtet sein.
Abhilfe
Bevor Sie einen Druckauftrag starten, lassen Sie das System warmlaufen, indem Sie 10 bis 30 Kopien einer Testseite drucken.

Ändern der Einstellungen am System entsprechend den Papiereigenschaften

Bei Verwendung des Scanners

Wenn die Bilder auf der Vorder- und Rückseite falsch zueinander ausgerichtet sind und Sie eine einfache Ausrichtung vornehmen möchten, können Sie die Ausrichtung der Bilder durch Scannen der Testseiten mit dem Führungsblatt justieren.
Führungsblatt
Testseite
(Vorderseite)
(Rückseite)
Vor der Justierung mit dem Führungsblatt
1
Berühren Sie die Taste  → [Präferenzen] → [Einstellungen Papier] → [Einstellungen Verwaltung Papiertyp] → Wählen Sie den Papiertyp, den Sie bearbeiten wollen, aus der Liste aus → Berühren Sie die Taste [Details/Bearbeiten] → [Ändern] für <Bildposition justieren>.
2
Berühren Sie die Taste [Scanner verwenden].
Drucken des Führungsblatt
3
Geben Sie die Anzahl der zu erstellenden Testseiten ein → berühren Sie die Taste [Weiter].
HINWEIS
Je größer die Anzahl der ausgegebenen Testseiten ist, desto exakter kann die Justierung vorgenommen werden.
Achten Sie bei der Festlegung mehrerer auszugebender Testseiten darauf, dass alle Testseiten in der Reihenfolge gescannt werden, in der sie ausgegeben werden. Wird die Reihenfolge geändert oder wird der Scanvorgang nicht sukzessive durchgeführt, kann die Justierung möglicherweise nicht korrekt erfolgen.
Um einfach ein hochpräzises Korrekturergebnis zu erreichen, stellen Sie die Anzahl der Ausgabe-Testseiten auf Eins, beenden Sie den Einstellvorgang, und stellen Sie anschließend [Vord.seite] und [Rückseite] unter <Ausr. fhrd. Kante (e)> ein. Mit diesen Einstellungen und Anpassungen können Sie ein ähnliches Korrekturergebnis wie durch das Scannen mehrerer Testseiten erreichen.
Um die Position der Vorder- und Rückseite des Benutzerbildes auszurichten, berühren Sie die Taste [Scanner nicht verwenden], um die Position des Bildes zusätzlich anzupassen.
4
Wählen Sie die Papierzufuhr mit dem Papiertyp aus, für den die Justierung erfolgen soll → berühren Sie die Taste [Druckstart].
Die Testseite wird gedruckt.
5
Legen Sie das Führungsblatt auf das Vorlagenglas, und zwar so, dass die Pfeile auf dem Blatt mit den Pfeilen auf dem Vorlagenglas ausgerichtet sind.
6
Richten Sie die -Markierung auf der Testseite für den ersten Scanvorgang mit der Markierung auf dem Führungsblatt aus.
7
Schließen Sie den Einzug → berühren Sie die Taste [Scanstart].
HINWEIS
Öffnen und schließen Sie den Einzug vorsichtig. Stellen Sie sicher, dass das Richtblatt beim Schließen des Einzugs ausgerichtet bleibt.
8
Wenden Sie die Testseite, sodass die Vorderseite nach unten zeigt, und richten Sie die -Markierung auf der Testseite für einen zweiten Scanvorgang an der Markierung auf dem Führungsblatt aus → berühren Sie die Taste [Scanstart].
9
Wenden Sie die Testseite, und richten Sie die -Markierung auf der Testseite für einen dritten Scanvorgang an der Markierung auf dem Führungsblatt aus → berühren Sie die Taste [Scanstart].
10
Wenden Sie die Testseite, sodass die Vorderseite nach unten zeigt, und richten Sie die -Markierung auf der Testseite für den vierten Scanvorgang an der Markierung auf dem Führungsblatt aus → berühren Sie die Taste [Scanstart].
11
Die Justierung ist abgeschlossen.
Falls Sie mehrere ausgedruckte Testseiten haben, wiederholen Sie die Schritte 6 bis 10 für alle ausgedruckten Testseiten. Die Justierung ist dann abgeschlossen, wenn alle Testseiten gescannt wurden.
Achten Sie darauf, dass die Testseiten in der Reihenfolge der Ausgabe gescannt werden.

Bei Nicht-Verwendung des Scanners

Wenn Sie den Scanner nicht verwenden, ändern Sie die Einstellungen entsprechend den Papiereigenschaften.
HINWEIS
Sie können die Einstellungen für einen 'Standard'-Papiertyp nicht ändern, der mit dem Papier-ohne-Stift-Symbol () auf dem Bildschirm angezeigt wird. In diesem Fall duplizieren Sie einen 'Standard'-Papiertyp, um einen 'anwenderdefinierten' Papiertyp zu erstellen, der mit dem Papier-und-Stift-Symbol () angezeigt wird, und ändern Sie die Einstellungen dafür. Nach dem Definieren der Einstellungen für den erstellten anwenderdefinierten Papiertyp berühren Sie die Taste  → [Präferenzen] → [Einstellungen Papier] → [Einstellungen Papier], und ändern Sie einen Papiertyp für die Papierzufuhr für Papier.
Speichern der Messwerte des Papiers
Wenn Sie das Bild innerhalb eines festgelegten Bereichs drucken wollen, müssen Sie das richtige Papierformat im Voraus speichern. Messen Sie das Papierformat und speichern Sie den Wert.
Berühren Sie die Taste  → [Präferenzen] → [Einstellungen Papier] → [Einstellungen Verwaltung Papiertyp] → wählen Sie die Marke des Papiers aus, auf dem das Bild falsch ausgerichtet ist → berühren Sie die Taste [Details/Bearbeiten] → [Ändern] für <Format> → [Anwenderdef.Format] → geben Sie den gemessenen Wert ein.
 "Papiertyp-Verwaltung" > "Ändern des Formats" im Anwenderhandbuch
Justieren der Position des Bildes
Sie können die Position justieren, in der das Bild gedruckt wird.
1
Berühren Sie die Taste  → [Präferenzen] → [Einstellungen Papier] → [Einstellungen Verwaltung Papiertyp] → wählen Sie die Marke des Papiers aus, auf dem das Bild falsch ausgerichtet ist → berühren Sie die Taste [Details/Bearbeiten] → [Ändern] für <Bildposition justieren>.
2
Drucken Sie eine Testseite.
3
Justieren Sie die Position des Bildes in der unten gezeigten Sequenz.
4
Drucken Sie eine weitere Testseite und halten Sie gegen ein Licht, um zu sehen, ob die (Registermarkierungen) auf beiden Seiten des Papiers in der gleichen Position sind.
5
Wenn die (Registermarkierungen) nicht ausgerichtet sind, justieren Sie die Position des Bildes erneut in der Reihenfolge, wie unten beschrieben.
HINWEIS
Drucken Sie etwa zehn Kopien der Testseite, und messen Sie die letzte gedruckte Seite. Diese soll dazu dienen, die Genauigkeit zu verbessern, da die Position der zuerst gedruckten Bilder inkonsistent ist. Bei hoher Luftfeuchtigkeit drucken Sie etwa 30 Kopien der Testseite, und messen Sie die letzte Seite.
Wenn Sie die Position des Bildes auf beschichtetem oder schwerem Papier mit einem Papiergewicht von mehr als 250 g/m2 (92.5 lb Cover) justieren, drucken Sie drei bis fünf Testseiten und verwenden Sie den Durchschnittswert. Dies geschieht, weil die Position des Bildes auf schwerem oder beschichtetem Papier inkonsistent ist.
Verwenden Sie die Markierungen für jedes Papierformat beim Prüfen auf Fehlausrichtung von Bildern. Wenn z.B. die Testseite A3 ist, verwenden Sie die Registermarke zum Prüfen auf Fehlausrichtung.
Wenn Sie den Wert in [Justage Sek.transferstrom] ändern, achten Sie darauf, dass der Zoomfaktor des Bildes angepasst wird.
 "Papiertyp-Verwaltung" > "Justieren der Bildposition" im Anwenderhandbuch
Korrigieren von Schräglauf- und Parallelogramm-/ Trapezverzerrung auf einer kleinen Testseite

Ändern der Druckeinstellungen auf dem Druckertreiber

Wenn Sie weiterhin Probleme mit Fehlausrichtung haben, nachdem Sie die Verfahren in Schritt 1 und 2 ausgeführt haben, können Sie die Bildposition durch Ändern der Druckauftrag-Einstellungen im Druckertreiber justieren. Das unten beschriebene Verfahren bezieht sich auf den imagePRESS Server.

Drucken einer Seite auf einer oder jeder Seite des Papiers

Wenn z.B. auf die Ergebnisse anders sind, als was Sie wie unten gezeigt erwarteten, verfahren Sie wie folgt, um die Einstellungen zu ändern. Diese Einstellungen können für jeden Auftrag geändert werden.
Was Sie drucken wollten
Vorderseite
Rückseite
Was tatsächlich gedruckt wurde
Vorderseite
Rückseite
1
Doppelklicken Sie auf den Auftrag in Command WorkStation auf dem imagePRESS Server.
[Auftragseigenschaften] wird angezeigt.
2
Klicken Sie auf den [FINISHING]-Tab → wählen Sie [Bildversatz] und geben Sie den Wert in Millimetern (Zoll) ein, um das Bild waagerecht (Richtung X) und senkrecht (Richtung Y) zu verschieben.
Geben Sie in diesem Fall den Wert für jede Richtung ein, wie unten gezeigt.
[Titelblatt] X: 1,00 mm, Y: 2,00 mm [Abschlussblatt] X: 2,00 mm, Y: 3,00 mm
3
Klicken Sie auf [Drucken].
Das System beginnt zu drucken. Prüfen Sie die gedruckte Seite und bestätigen Sie, dass das Problem der Fehlausrichtung behoben ist, und starten Sie dann den Druck.

Drucken mehrerer Seiten auf einer oder jeder Seite des Papiers

Wenn z.B. auf die Ergebnisse anders sind, als was Sie wie unten gezeigt erwarteten, verfahren Sie wie folgt, um die Einstellungen zu ändern. Diese Einstellungen können für jeden Auftrag geändert werden.
Was Sie drucken wollten
Vorderseite
Rückseite
Was tatsächlich gedruckt wurde
Vorderseite
Rückseite
1
Doppelklicken Sie auf den Auftrag in Command WorkStation auf dem imagePRESS Server.
[Auftragseigenschaften] wird angezeigt.
2
Klicken Sie auf den [LAYOUT]-Tab → wählen Sie [Normal] → <Binden an kurzer Kante> unter [Doppelseitiges Drucken] und <2> unter [Seiten pro Bogen].
HINWEIS
Wenn Sie [Broschüre] und nicht [Normal] wählen, können Sie [Bildversatz] im Schritt 3 nicht auswählen. Wenn Sie eine Broschüre herstellen wollen, müssen Sie den Auftrag drucken und ihn dann separat sattelheften.
3
Klicken Sie auf den [FINISHING]-Tab → wählen Sie [Bildversatz] und geben Sie den Wert in Millimetern (Zoll) ein, um das Bild waagerecht (Richtung X) und senkrecht (Richtung Y) zu verschieben.
Geben Sie in diesem Fall den Wert für jede Richtung ein, wie unten gezeigt.
[Titelblatt] X: 1,00 mm, Y: 2,00 mm [Abschlussblatt] X: 2,00 mm, Y: 3,00 mm
4
Klicken Sie auf [Drucken].
Das System beginnt zu drucken. Prüfen Sie die gedruckte Seite und bestätigen Sie, dass das Problem mit Fehlausrichtung behoben wurde, und führen Sie dann Sattelheftung der Broschüre separat aus, wenn Sie eine Broschüre herstellen wollen.
HINWEIS
Sie können das Bild nicht auf jeder Seite bewegen, nachdem die Positionierung der Bilder ausgeführt wurde. Die auf den beiden Seiten angeordneten Bilder bewegen sich zu einem einzelnen Bild zusammen.
Wenn Sie in Schritt 2 [Broschüre] gewählt haben, können Sie das Bild zur Führungskante oder dem Bundsteg der Seite bewegen, wie in der Abbildung unten gezeigt. Nähere Informationen vgl. Folgendes.