UNIX

Das System unterstützt die Druckanwendung LPD zum Drucken über das TCP/IP-Netzwerk.
Diese Erläuterungen sind nur Beispiele. Abhängig von Ihrer Umgebung kann ein anderes Vorgehen beim Einrichten erforderlich sein.
1.
Melden Sie sich als Superuser an der Workstation an → Richten Sie das Spoolsystem ein.
Beispiel unter Verwendung von Solaris 1.x:
Beispiel unter Verwendung von Solaris 2.x:
Beispiel unter Verwendung von Solaris 1.x:
Fügen Sie der Datei /etc/printcap folgenden Eintrag hinzu:
<Druckserverwarteschlange>|<Kommentar>:\
:lp=<Spezialdatei der Einheit>:\
:sd=<Spool-Verzeichnis>:\
:rm=<IP-Adresse oder Hostname des Druckers>:
Beispiel unter Verwendung von Solaris 2.x:
Starten Sie das Dienstprogramm admintool → Wählen Sie [Durchsuchen] → [Drucker].
Wählen Sie [Bearbeiten] → [Hinzufügen] → [Zugriff auf den Drucker].
Geben Sie einen Namen für die Druckwarteschlange in [Druckername] ein → Geben Sie die IP-Adresse oder den Namen des Systems in [Druckserver] ein → Wählen Sie [OK] aus.
HINWEIS
Das <admintool utility> ist im Betriebssystem enthalten. Nähere Informationen zu bestimmten Bedienungsanleitungen finden Sie im Handbuch zum Betriebssystem.
Sie können eine der folgenden Druckwarteschlangen definieren.
LP
Das System druckt seinen Spooleinstellungen entsprechend. Normalerweise wird <LP> als Druckwarteschlange definiert.
SPOOL
Das System druckt unabhängig von den Spooleinstellungen erst, nachdem ein Druckauftrag auf die Festplatte gespoolt wurde.
DIRECT
Das System druckt unabhängig von den Spooleinstellungen, ohne dass ein Druckauftrag auf die Festplatte gespoolt wurde.
Wenn das Joblog auf dem Display des Systems erscheint, wird als Dokumentenname und Anwendername für die Druckdaten, die über das UNIX-Netzwerk an das System übertragen werden, möglicherweise <unbekannt> angezeigt. (Zum Anzeigen der Jobliste berühren Sie  → [Druck] → [Auftragslog] auf dem Sensordisplay.)

WICHTIG
Wenn die Kommunikation über die entsprechende IP-Adresse in [Einstellungen Firewall] nicht zugelassen ist, können Sie das Spool-System nicht installieren.
4623-1WA