Drucken mit einem virtuellen Drucker

 
Mittels eines virtuellen Druckers und unter Anwendung vorab registrierter Druckeinstellungen können Sie den LPD- und FTP-Druck nutzen. Wenn Sie beispielsweise den Papiertyp, die Anzahl der Kopien und doppelseitiges Drucken vorab festlegen, müssen Sie dies nicht mehr für jeden Auftrag einzeln tun.
Hinzufügen eines virtuellen Druckers
Drucken mit einem virtuellen Drucker
Setzen Sie <Zwangsweises Anhalten> auf <Aus>. Wenn <Zwangsweises Anhalten> eingestellt ist und ein Auftrag ausgeführt wird, kann das Ergebnis je nach Einstellung abweichen. Konfigurieren der Einstellungen für erzwungen angehaltene Druckaufträge
Wenn der Auftrag die Bedingungen für <Auftragsaktion> und <Abbrechen> erfüllt: Der Auftrag wird abgebrochen.
Wenn der Auftrag die Bedingungen für <Auftragsaktion> und <Drucken> erfüllt: Der Auftrag wird je nach angegebenem virtuellen Drucker gedruckt.
Wenn der Auftrag die Bedingungen für <Auftragsaktion> und <Wart. als Geteilt. Auftr.> erfüllt: Der virtuelle Drucker wird deaktiviert und der Auftrag im Gerät angehalten.
Für gesicherte Druckaufträge und verschlüsselte gesicherte Druckaufträge wird der virtuelle Drucker deaktiviert und der jeweilige Auftrag im Gerät angehalten.
Setzen Sie <Einstellungen LPD-Druck> auf <Ein>, um im LPD-Modus zu drucken.
Setzen Sie <Einstellungen FTP-Druck> auf <Ein>, um im FTP-Modus zu drucken.
PS und PDF sind die Seitenbeschreibungssprache bzw. das Dateiformat, die/das mit einem virtuellen Drucker verwendet werden kann.

Hinzufügen eines virtuellen Druckers

1
Starten Sie Remote UI. Starten von Remote UI
2
Klicken Sie auf der Portalseite auf [Einstell./Speicherung]. Remote UI-Bildschirm
3
Klicken Sie auf [Drucker] [Virtual Printer Management].
4
Klicken Sie auf [Virtual Printer hinzufügen].
Über mehrere Browser können nicht gleichzeitig Vorgänge ausgeführt werden.
5
Geben Sie den Namen des virtuellen Druckers an und legen Sie die erforderlichen Einstellungen fest.
Es können nicht mehrere virtuelle Drucker unter demselben Namen registriert werden.
Maximal können 20 virtuelle Drucker registriert werden.
6
Klicken Sie auf [Hinzufügen].
Um diese Einstellung vornehmen zu können, müssen Sie sich mit einer der folgenden Berechtigungen bei Remote UI anmelden. Weitere Informationen finden Sie in den Ausführungen unter [Einzustellenden Rolle wählen:] in Registrieren von Benutzerinformationen im lokalen Gerät.
Administrator
DeviceAdmin
NetworkAdmin
Diese Einstellung lässt sich mit Modellen, die diesbezüglich den Stapelimport unterstützen, importieren/exportieren. Importieren/Exportieren von Einstellungsdaten
Diese Einstellung ist beim Stapelexport in [Grundinformationen Einstellungen/Speicherung] enthalten. Importieren/Exportieren aller Einstellungen

Drucken mit einem virtuellen Drucker

Für LPD-Druck
LPR -S [IP-Adresse des Geräts] -P [Name des virtuellen Druckers] [Dateiname]
Beispiel: Drucken von "beispiel.pdf" am virtuellen Drucker namens "001"
lpr -S IP-Adresse des Geräts -P 001 beispiel.pdf
Für FTP-Druck
put [Dateiname] [Name des virtuellen Druckers]
Beispiel: Drucken von "beispiel.pdf" am virtuellen Drucker namens "001"
> put beispiel.pdf 001
7Y7S-0A6