Einstellungen [UFR II]


HINWEIS
Diese Einstellungen stehen nur beim Drucken im UFR II-Modus zur Verfügung.

[Halbtöne]


[Text]: [Ton], [Auflösung]*, [Gradation], [Hohe Auflösung]
[Grafiken]: [Ton]*, [Auflösung], [Gradation], [Hohe Auflösung]
[Bild]: [Ton]*, [Auflösung], [Gradation], [Hohe Auflösung]

Diese Einstellung legt fest, wie Halbtöne dargestellt werden.
Für Text, Grafiken und Bilddaten können getrennte Einstellungen verwendet werden.

[Ton]

Sie können mit scharfer Gradation und ausgeglichener Abstimmung drucken, wobei Licht und Schatten kontrastieren. Dies ist am besten für den Druck von Bildern geeignet.

[Auflösung]

Es wird ein Dither-Muster verwendet, das der Bildauflösung den Vorrang gibt. Dies dient dazu, gezackte oder unebene Linien entlang der Kanten von Objekten zu löschen, und ist die optimale Einstellung für das Drucken von Standardtexten und Grafiken.

[Gradation]

Es wird ein Dither-Muster verwendet, das den glatten Übergängen zwischen den Farbtönen Vorrang gibt. Diese Einstellung ist am besten zur Reproduktion von Bildern mit feinen Übergängen oder Veränderungen der Farbtöne geeignet.

[Hohe Auflösung]

Sie drucken detailgenauer als mit [Auflösung], allerdings ist der Tonerauftrag dünner und dadurch nicht so stabil. Dies ist die beste Möglichkeit zum scharfen Drucken von kleinen Zeichen und feinen Linien sowie von Umrissen (wie in CAD-Daten).

[Halbtöne] (6800/6000/4800 Serie)


[Text]: [Auflösung]*, [Gradation], [Fehlerstreuung]
[Grafiken]: [Auflösung], [Gradation]*, [Fehlerstreuung]
[Bild]: [Auflösung], [Gradation]*, [Fehlerstreuung]

Diese Einstellung legt fest, wie Halbtöne dargestellt werden.
Für Text, Grafiken und Bilddaten können getrennte Einstellungen verwendet werden.

[Auflösung]

Es wird ein Dither-Muster verwendet, das der Bildauflösung den Vorrang gibt. Dies dient dazu, gezackte oder unebene Linien entlang der Kanten von Objekten zu löschen, und ist die optimale Einstellung für das Drucken von Standardtexten und Grafiken.

[Gradation]

Es wird ein Dither-Muster verwendet, das den glatten Übergängen zwischen den Farbtönen Vorrang gibt. Diese Einstellung ist am besten zur Reproduktion von Bildern mit feinen Übergängen oder Veränderungen der Farbtöne geeignet.

[Fehlerstreuung]

Dieser Modus eignet sich zum Drucken von Daten, die Text, dünne Linien oder gekrümmte Linien, wie sie in CAD-Zeichnungen usw. vorkommen, enthalten.
HINWEIS
Möglicherweise sind in diesem Modus die Struktur und der fixierte Toner weniger stabil.

[Papier sparen]


[Ein]*, [Aus]

In dieser Einstellung legen Sie fest, ob eine leere Seite ausgegeben werden soll, wenn es keine Daten gibt, die auf der Seite gedruckt werden sollen.

[Ein]

Keine leere Seite wird ausgegeben, sodass Sie Papier sparen.

[Aus]

Eine leere Seite wird ausgegeben.
HINWEIS
Je nach Inhalt der Druckdaten können einige Seiten nicht als leer erkannt werden, auch wenn auf dem Druckbereich dieser Seiten nichts gedruckt wird.
8CJY-00R