> Bevor Sie mit dem Drucken beginnen > Was ist die beste Reihenfolge für die Kalibrierung?
4U13-004

Was ist die beste Reihenfolge für die Kalibrierung?

Wenn Sie mehrere Kalibrierungen durchführen, führen Sie sie in der folgenden Reihenfolge aus.

Kalibrierung an Ihrem Drucker

Automatische Gradationskalibrierung
Eine Veränderung in der Nutzungsumgebung (Temperatur oder Luftfeuchtigkeit), fortgesetztes Drucken und einige andere Umstände beeinflussen die maximale Dichte und das Gleichgewicht des zu druckenden CMYK-Toners und verursachen Schwankungen. Die automatische Gradationskalibrierung ist eine Funktion zur Beibehaltung des besten Dichtegleichgewichts zu jeder Zeit.
Ausführen der automatischen Gradationskalibrierung
Schattierungskorrektur
Diese Funktion korrigiert ungleichmäßige Farbdichten, die in einem Halbtonbereich eines gedruckten Bildes auftreten können.
 "Feinjustage für Bildqualität und Endbearbeitung (Kalibrierung)" > "Justieren der Bildqualität" > "Schattierungskorrektur" im Anwenderhandbuch
Automatische Korrektur Farbtöne
Sie können von dieser Funktion profitieren, wenn Sie sie nutzen, wenn Sie eine Veränderung im Farbgleichgewicht sekundärer oder höherer Farben (Kombination von CMYK) feststellen, nachdem die automatische Gradationskalibrierung regelmäßig durchgeführt wurde. Sie können die automatische Farbtonkorrektur nutzen, wenn der Duplex Scanner + Originaleinzug D-ADF montiert ist.
 "Feinjustage für Bildqualität und Endbearbeitung (Kalibrierung)" > "Justieren der Bildqualität" > "Automatische Korrektur Farbtöne" im Anwenderhandbuch

Kalibrierung am imagePRESS Server

Der imagePRESS Server legt die CMYK-Werte für einen Druckauftrag aufgrund der Annahme fest, dass die Tonerdichte des Druckers im definierten Gleichgewicht ist. In diesem Kalibrierungsmodus wird die Ausgabedichte jeder CMYK-Farbe gemessen, um die Abstände von den Standardwerten zu kalibrieren.
Wie der imagePRESS Server kalibriert wird
HINWEIS
Das System korrigiert die Farbdichte jedes Mal, wenn es eine bestimmte Anzahl von Seiten druckt, um stabile Gradationen, Dichten und Schattierungen von Druckfarben zu gewährleisten. Wenn Sie eine große Anzahl von Seiten drucken, können Sie die Häufigkeit der Dichtenkorrekturen steigern, um Farbänderungen zu minimieren.
Wenn Sie die Frequenz für diese Anpassung erhöhen, wird die Bildqualität stabiler, aber die Zeit für die Anpassung kann sich verlängern und die Druckgeschwindigkeit beeinträchtigt werden.
 "Feinjustage für Bildqualität und Endbearbeitung (Kalibrierung)" > "Justieren der Bildqualität" > "Justieren der Gradation während des Druckens" im Anwenderhandbuch