<Einstellungen TCP/IP>

Legen Sie die Einstellungen fest, mit denen das Gerät in einem TCP/IP-Netzwerk verwendet werden kann.
 
Für Informationen zu den Einheiten („A“, „B“, „C“ und „Nein“) in der Spalte „Funktion Alle importieren“ lesen Sie bitte Funktion Alle importieren.

<Einstellungen IPv4>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die Einstellungen fest, die es Ihnen ermöglichen, das Gerät in einer IPv4-Umgebung zu verwenden.

<Einstellungen IPv6>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die Einstellungen fest, die es Ihnen ermöglichen, das Gerät in einer IPv6-Umgebung zu verwenden.

<Einstellungen DNS>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die DNS-Einstellungen (Domain Name System) für die Umwandlung von Hostnamen (Domänennamen) in IP-Adressen fest.

<Einstellungen Computername/Name Arbeitsgruppe>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Geben Sie den Namen des Geräts im Netzwerk sowie den Namen der zugehörigen Arbeitsgruppe an. Falls Ihre Umgebung keine Arbeitsgruppen hat, erstellen Sie eine Arbeitsgruppe unter Windows, und geben Sie den Namen dieser Arbeitsgruppe ein.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen Computername/Name Arbeitsgruppe>
<Computername> (max. 15 Zeichen): Canon****** ("******" steht für die letzten sechs Stellen einer MAC-Adresse.)
Nein
Ja
Ja
Nein
A
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Name Arbeitsgruppe> (max. 15 Zeichen): ARBEITSGRUPPE
Nein
Ja
Ja
Nein
A
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Kommentar> (max. 48 Zeichen)
Nein
Ja
Ja
Nein
A
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<NetBIOS verwenden>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
A
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Wenn Sie <NetBIOS verwenden> auf <Aus> setzen, ist <Einstellungen WINS> deaktiviert. Setzen Sie <NetBIOS verwenden> auf <Ein>, wenn Sie WINS verwenden.

<Einstellungen SMB-Server>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die Einstellungen für den SMB-Server fest, um den Erweiterter Platz für die Öffentlichkeit in einem Netzwerk zu öffnen. Einrichten des SMB-Servers
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen SMB-Server>
<SMB-Server verwenden>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<SMB-Authentisierung verw.>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Authentisierungstyp>: <NTLMv1>, <NTLMv2>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Benötigt SMB Signatur für Verbindung>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Verschlüsselung für Verbind. erforderlich>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung

<Version SMB-Server definieren>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die SMB-Version fest, die mit dem SMB-Server verwendet werden soll. Einrichten des SMB-Servers
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Version SMB-Server definieren>
<1.0>: <Ein>, <Aus>
Ja
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<2.0>: <Ein>, <Aus>
Ja
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<3.0>: <Ein>, <Aus>
Ja
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Verwenden Sie sowohl mit dem SMB-Server als auch mit dem SMB-Klienten dieselbe SMB-Version. SMB kann nicht verwendet werden, wenn sich die Versionen unterscheiden.

<Einstellungen SMB Client>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die Einstellungen fest, die anzuwenden sind, wenn sich das Gerät als SMB-Client mit dem Netzwerk verbindet. Einrichten des SMB-Clients
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen SMB Client>
<Authentisierungstyp>: <NTLMv1>, <NTLMv2>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Benötigt SMB Signatur für Verbindung>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Verschlüsselung für Verbind. erforderlich>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Timeout>: 3 bis 30 bis 300 Sek.
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung

<Version SMB-Client definieren>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die SMB-Version fest, die mit dem SMB-Client verwendet werden soll. Einrichten des SMB-Clients
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Version SMB-Client definieren>
<1.0>: <Ein>, <Aus>
Ja
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<2.0>: <Ein>, <Aus>
Ja
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<3.0>: <Ein>, <Aus>
Ja
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Verwenden Sie sowohl mit dem SMB-Server als auch mit dem SMB-Klienten dieselbe SMB-Version. SMB kann nicht verwendet werden, wenn sich die Versionen unterscheiden.

<Einstellungen WINS>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die Einstellungen für WINS (Windows Internet Name Service) fest. Vornehmen von WINS-Einstellungen
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen WINS>
<WINS-Auflösung>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<WINS-Serveradresse> (IP-Adresse)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Wenn Sie <NetBIOS verwenden> in <Einstellungen Computername/Name Arbeitsgruppe> auf <Aus> setzen, ist diese Einstellung deaktiviert.

<Einstellungen LPD-Druck>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die Einstellungen für den LPD-Druck fest. Um den LPD-Druck zu verwenden, drücken Sie <Ein> und stellen die Zeit ein, bis der Auftrag automatisch abgebrochen wird, wenn die Druckdaten aufgrund eines Kommunikationsfehlers etc. nicht empfangen werden können.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen LPD-Druck>
<Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<LPD-Bannerseite>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<EM Timeout>: 1 bis 5 bis 60 (Min.)
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Bannerseiten können nur ausgegeben werden, wenn die PCL-Druckerfunktion oder die PS-Druckerfunktion installiert ist. Systemoptionen
Testseiten sind so einzustellen, dass Sie anhand des Druckauftrags ausgegeben werden. Auch wenn <LPD-Bannerseite> auf <Ein> gesetzt wird, werden die Testseiten nicht für Druckaufträge ausgegeben, die so eingestellt sind, dass die Ausgabe einer Testseite unterbunden wird.

<Einstellungen RAW-Druck>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die Einstellungen für den RAW-Druck fest. Um den RAW-Druck zu verwenden, drücken Sie <Ein> und legen fest, ob die bidirektionale Kommunikation verwendet werden soll und stellen die Zeit ein, bis der Auftrag automatisch abgebrochen wird, wenn die Druckdaten aufgrund eines Kommunikationsfehlers etc. nicht empfangen werden können.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen RAW-Druck>
<Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Bidirektionale Kommunikation>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<EM Timeout>: 1 bis 5 bis 60 (Min.)
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung

<Einstellungen SNTP>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie Einstellungen für SNTP (Simple Network Time Protocol) fest. Vornehmen von SNTP-Einstellungen
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen SNTP>
<SNTP verwenden>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Abrufintervall>: 10 bis 1440 bis 2880 Min.
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<NTP-Server-adresse> (IP-Adresse oder Hostname)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<NTP-Server prüfen>
Nein
Ja
Ja
Nein
Nein
-

<Einstellungen FTP-Druck>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die Einstellungen für den FTP-Druck fest. Um den FTP-Druck zu verwenden, drücken Sie <Ein>, und stellen Sie bei Bedarf <Anwendername> und <Passwort> ein.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen FTP-Druck>
<FTP Drucken verwenden>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Anwendername>: guest
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Passwort>: 7654321
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung

<UTF-8 verw., um Namen des FTP Druckauftr.anzuzeig.>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Geben Sie an, ob beim FTP-Druck für die Anzeige von Dateinamen UTF-8 verwendet werden soll.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<UTF-8 verw., um Namen des FTP Druckauftr.anzuzeig.>
<Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung

<Einstellungen WSD>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die WSD-Einstellungen fest.
Um WSD (Web Service on Devices) für die Druckanwendung zu verwenden, setzen Sie <WSD verwenden> auf <Ein>.
Um WSD zum Abrufen von Informationen für das Gerät zu verwenden, setzen Sie <WSD-Browsing verwenden> auf <Ein>.
Um die WSD-Scanfunktion zu verwenden, setzen Sie <WSD Scan-Funktion verwenden> auf <Ein>. Verwenden von WSD
 
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen WSD>
<WSD verwenden>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<WSD-Browsing verwenden>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<WSD Scan-Funktion verwenden>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Wenn Sie <WSD verwenden> auf <Ein> setzen, werden <WSD-Browsing verwenden> und <HTTP verwenden> ebenfalls auf <Ein> gesetzt.
Wenn Sie <WSD Scan-Funktion verwenden> auf <Ein> setzen, wird <HTTP verwenden> ebenfalls auf <Ein> gesetzt.

<PASV-Modus für FTP verwenden>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Geben Sie an, ob der FTP PASV-Modus verwendet werden soll. Einstellen des PASV-Modus von FTP
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<PASV-Modus für FTP verwenden>
<Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung

<Einstellungen IPP-Druck>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die Einstellungen für den IPP-Druck fest. Um den IPP-Druck zu verwenden, drücken Sie <Ein> und stellen ein, ob nur mit TLS (IPP-Druck) verschlüsselte Kommunikationsdaten erlaubt werden sollen und ob die IPP-Authentifizierung verwendet werden soll.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen IPP-Druck>
<Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Zulas., wenn TLS verw.wird>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Authentisierung verw.>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Wenn Sie dies auf <Ein> setzen, wird <HTTP verwenden> ebenfalls auf <Ein> gesetzt.
Wenn Sie den IPPS-Druck ausführen wollen, ist ein Schlüsselpaar erforderlich. Sie können ein vorinstalliertes Schlüsselpaar oder ein vom Gerät generiertes Original-Schlüsselpaar als Schlüssel verwenden. Weitere Informationen zum zu verwendenden Schlüssel und der Vorgehensweise zur Generierung eines Original-Schlüsselpaars, finden Sie unter Generieren der Schlüssel und Zertifikate für die Netzwerkkommunikation oder Registrieren eines Schlüssels und Zertifikats für die Netzwerkkommunikation. Wenn Sie beim Generieren des Schlüssels für die Netzwerkkommunikation <RSA> für <Schlüsselalgorithmus> auswählen, stellen Sie eine Schlüssellänge von <1024> oder länger ein. Der IPPS-Druck kann je nach dem verwendeten Betriebssystem unter Umständen nicht korrekt ausgeführt werden, wenn eine Schlüssellänge von <512> eingestellt wird.
Um die IPP-Authentifizierungsfunktion durch Einstellung von <Authentisierung verw.> auf <Ein> zu verwenden, werden die Anwenderinformationen des Geräts als Anwender und Passwort für die IPP-Authentifizierung verwendet. Achten Sie darauf, die Anwenderinformationen im Voraus bei Verwendung der IPP-Authentifizierungsfunktion zu registrieren. Registrieren von Benutzerinformationen im lokalen Gerät

<Einstellungen Multicast Discovery>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die Einstellungen für Multicast Discovery fest. Überwachen des Geräts über die Geräteverwaltungssysteme
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen Multicast Discovery>
<Antwort>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Scope Name>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung

<Einstellungen Benachrichtigung Schlafmodus>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie Einstellungen für das Multicast-Senden der Schlafmodus-Benachrichtigungen im Netzwerk fest.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen Benachrichtigung Schlafmodus>
<Benachrichtigen>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Portnummer>: 1 bis 11427 bis 65535
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Anzahl Router, die durchlaufen werden>: 0 bis 3 bis 254
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Benachrichtigungsintervall>: 60 bis 600 bis 65535 Sek.
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Diese Einstellung kann nur über Remote UI festgelegt werden.

<HTTP verwenden>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Aktivieren oder deaktivieren Sie die Einstellung für HTTP.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<HTTP verwenden>
<Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Durch das Festlegen dieser Einstellung als <Ein> können Sie den erforderlichen Port öffnen. Es wird aber empfohlen, sie als <Aus> festzulegen, wenn kein Port verwendet wird. Wenn Sie den Port offen lassen, erhalten möglicherweise unautorisierte Benutzer Zugriff auf das Gerät.
Wenn Sie dies auf <Aus> setzen, werden die folgenden Einstellungen ebenfalls auf <Aus> gesetzt.
<Remote UI>
<Einstellungen IPP-Druck>
<WSD Scan-Funktion verwenden> und <WSD verwenden> in <Einstellungen WSD>
<WebDAV-Server verwenden>

<WebDAV-Server verwenden>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Geben Sie an, ob der WebDAV-Server verwendet werden soll. Vornehmen von WebDAV-Einstellungen
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<WebDAV-Server verwenden>
<Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Wenn Sie dies auf <Ein> setzen, wird <HTTP verwenden> ebenfalls auf <Ein> gesetzt.

<Einstellungen TLS>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Sie können das zu verwendende Schlüsselpaar, die TLS-Version und den Verschlüsselungsalgorithmus einstellen, wenn Sie sich vergewissert haben, dass das Gerät die TLS-verschlüsselte Kommunikation verwendet. Konfigurieren der Schlüssel und Zertifikate für TLS
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Schlüssel und Zertifikat>
<Als Std.schl. einstellen>: <Ja>, <Nein>
Nein
Ja
Ja
Nein
Nein
-
<Zertifikat details> (<Version>, <Seriennummer>, <Algorithmus Signatur>, <Ausgest.für>, <Startdatum Gültigkeit>, <Enddatum Gültigkeit>, <Aussteller>, <Öffentlicher Schlüssel>, <Zertifikat Thumbprint>, <Ausgestellt an (Alt. Name)>, <Zert. verifiz.>)
Nein
Ja
Ja
Nein
Nein
-
<Verwendeten Ort anzeigen> (Zeigt an, wofür das Schlüsselpaar verwendet wird)
Nein
Ja
Ja
Nein
Nein
-
<Erlaubte Vers. definieren>
<Maximale Version>: <TLS 1.0>, <TLS 1.1>, <TLS 1.2>, <TLS 1.3>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Minimale Version>: <TLS 1.0>, <TLS 1.1>, <TLS 1.2>, <TLS 1.3>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Einst. Verschlüss. algorithmus>
<AES-CBC (256-Bit)>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<AES-GCM (256-Bit)>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<3DES-CBC>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<AES-CBC (128-Bit)>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<AES-GCM (128-Bit)>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<CHACHA20- POLY1305>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Einst. Schlüssel aust.-Algorithmus>
<RSA>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<ECDHE>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<X25519>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Einstellungen Sign.algorithmus>
<RSA>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<ECDSA>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Einstellungen HMAC-Algorithmus>
<SHA1>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<SHA256>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<SHA384>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung

<Einstellungen Proxy>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die Einstellungen für den Proxy fest. Einstellen eines Proxyservers
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen Proxy>
<Proxy verwenden>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Serveradresse> (IP-Adresse oder FQDN)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Portnummer>: 1 bis 80 bis 65535
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Innerhalb gleicher Domän Proxy verwenden>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Authentisierung einstellen>
<Proxy-Auth.verwenden>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Anwendername> (max. 24 Zeichen)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Passwort> (max. 24 Zeichen)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung

<Im Modus Auth.verwaltung Auth.Info bestätigen>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Geben Sie an, ob das Gerät die Authentisierungsinformationen überprüfen soll, wenn Sie mithilfe des V4 Druckertreibers drucken.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Im Modus Auth.verwaltung Auth.Info bestätigen>
<Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Wenn es keinen Schlüssel für die TLS-Kommunikation gibt oder dieser beschädigt ist, ist diese Einstellung deaktiviert. Konfigurieren der Schlüssel und Zertifikate für TLS

<Einstellungen IPSec>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die IPSec-Einstellungen fest. Konfigurieren der IPSec-Einstellungen
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<IPSec verwenden>
<Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Pakete ohne Richtlinie empfangen>
<Zulassen>, <Zurückweisen>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Richtlinie Ein/Aus>
<Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Speichern>
<Richtlinienname> (max. 24 Zeichen)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Einstellungen Ausw.vorricht.>
<Lokale Adresse> (<Alle IP Adressen>, <IPv4-Adresse>, <IPv6-Adresse>, <Man.Einst. IPv4>, <Man.Einst. IPv6>)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Man.Einst. IPv4> (<Einzeladresse>, <Adress bereich>(<Erste Adresse>, <Letzte Adresse>), <Einstellungen Subnet>(<Adresse>, <Subnetmaske>))
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Man.Einst. IPv6> (<Einzeladresse>(<Adresse>), <Adress bereich> (<Erste Adresse>, <Letzte Adresse>), <Präfix definieren> (<Adresse>, <Präfixlänge>))
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Präfixlänge> (1 bis 64 bis 128)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Remote-Adresse>(<Alle IP Adressen>, <Alle IPv4 Adressen>, <Alle IPv6 Adressen>, <Man.Einst. IPv4>, <Man.Einst. IPv6>)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Man.Einst. IPv4>(<Einzeladresse>, <Adress bereich>(<Erste Adresse>, <Letzte Adresse>), <Einstellungen Subnet>(<Adresse>, <Subnetmaske>))
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Man.Einst. IPv6> (<Einzeladresse>(<Adresse>), <Adress bereich> (<Erste Adresse>, <Letzte Adresse>), <Präfix definieren> (<Adresse>, <Präfixlänge>))
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Präfixlänge> (1 bis 64 bis 128)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Port> (<Durch PortNr. definieren>, <Durch Servicename definieren>)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Durch PortNr. definieren>(<Lokaler Port>(<Alle Ports>, <Single Port>), <Remote Port>(<Alle Ports>, <Single Port>))
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Single Port> (1 bis 65535)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Durch Servicename definieren>
<Service Ein/Aus>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Einstellungen IKE>
<IKE-Modus>: <Main>, <Aggressive>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Gültigkeit>: 1 bis 480 bis 65535 Min.
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Authentisierungsmethode>: <Meth. Pregem. Schls.> (<Gemeinsamer Schlüssel>), <Digitale Sig. Methode> (<Schlüssel und Zertifikat>)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Schlüssel und Zertifikat>:
<Als Std.schl. einstellen>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Schlüssel und Zertifikat>:
<Zertifikat details>(<Version>, <Seriennummer>, <Algorithmus Signatur>, <Ausgest.für>, <Startdatum Gültigkeit>, <Enddatum Gültigkeit>, <Aussteller>, <Öffentlicher Schlüssel>, <Zertifikat Thumbprint>, <Ausgestellt an (Alt. Name)>, <Zert. verifiz.>)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Schlüssel und Zertifikat>: <Verwendeten Ort anzeigen>(zeigt an, wofür das Schlüsselpaar verwendet wird)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Algorithmus Auth./Verschlüss.> (<Auto>, <Manuelle Einstellungen>)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Algorithmus Auth./Verschlüss.>: <Manuelle Einstellungen>
<Authentisierung>
<SHA1>: <Ein>, <Aus>
<SHA2>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Verschlüsselung>
<3DES-CBC>: <Ein>, <Aus>
<AES-CBC>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<DH-Gruppe>
<Gruppe 14 (2048)>: <Ein>, <Aus>
<ECDH-P256>: <Ein>, <Aus>
<ECDH-P384>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Einstellungen IPSec-Netzwerk>
<Gültigkeit>
<Zeit>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Ein>: (1 bis 480 bis 65.535 Min.)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Gültigkeit>
<Format>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Ein>: (0 bis 1 bis 65535 MB)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<PFS>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Algorithmus Auth./Verschlüss.>: <Auto>, <Manuelle Einstellungen>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Algorithmus Auth./Verschlüss.>: <Manuelle Einstellungen> (<ESP>, <ESP (AES-GCM)>, <AH (SHA1)>)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<ESP> Einstellungen:
<ESP-Auth.>
<SHA1>: <Ein>, <Aus>
<NULL>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<ESP-Verschlüsselung>
<3DES-CBC>: <Ein>, <Aus>
<AES-CBC>: <Ein>, <Aus>
<NULL>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<ESP (AES-GCM)> Einstellungen: Keine
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<AH (SHA1)> Einstellungen: Keine
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Mod.Verbindung>:
Transport (nur Anzeige)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Nur 256-Bit für AES Schlüssellänge erlauben>
<Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
Nein
-
<Bearbeiten>
-
Nein
Ja
Ja
Nein
Nein
-
<Löschen>
-
Nein
Ja
Ja
Nein
Nein
-
<Liste drucken>
<Ja>, <Nein>
Nein
Ja
Ja
Nein
Nein
-

<Einstellungen SIP>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Legen Sie die SIP-Einstellungen fest. Informationen zur Verwendung von <Einstellungen SIP> finden Sie unter IP Fax Erweiterung Kit Anwenderhandbuch.

<Einstellungen TCP/IP Option>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Geben Sie die TCP-Fensterskalierungsoption und die MTU-Größe an.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstellungen TCP/IP Option>
<Window Scale Option verwenden>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<MTU Format>: 600 bis 1.500 Bytes (600-1500)
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Diese Einstellung kann nur über Remote UI festgelegt werden.

<Scan Netzwerk-Link verwenden>

 (Einstellungen/Speicherung) <Präferenzen> <Netzwerk> <Einstellungen TCP/IP>
Geben Sie an, ob Network Link Scan verwendet werden soll.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Scan Netzwerk-Link verwenden>
<Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<TLS verwenden>: <Ein>, <Aus>
Nein
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
7XXJ-0HW