<Einstellungen Druck>

Legen Sie die Einstellungen für den Druck fest, die für alle Funktionen einheitlich sind.
 
Für Informationen zu den Einheiten („A“, „B“, „C“ und „Nein“) in der Spalte „Funktion Alle importieren“ lesen Sie bitte Funktion Alle importieren.

<Vorrang Druck>

 (Einstellungen/Speicherung)  <Einstellungen Funktion>  <Allgemein>  <Einstellungen Druck>
Sie können festlegen, dass ein Auftrag mit höherer Priorität gedruckt wird, nachdem der aktuelle Job fertig ausgedruckt ist.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Vorrang Druck>
<Kopieren>: 1, 2, 3
Ja
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Drucker>: 1, 2, 3
Ja
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Zug.gesp.Datei>, <Empfang/Fax>, <Andere>: 1, 2, 3
Ja
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Wenn Sie für mehrere Funktionen die gleiche Priorität eingegeben haben, beginnt der Druckvorgang mit der zuerst für den Druck vorgesehenen Funktion.
Solange der aktuelle Job nicht abgeschlossen ist, kann ein Job mit höherer Priorität nicht gedruckt werden. Wenn der aktuelle Job jedoch unterbrochen wird, kann je nach Einstellungen ein anderer Job vorgezogen werden.

<Vorrang Text/Foto bei ACS = SW>

 (Einstellungen/Speicherung)  <Einstellungen Funktion>  <Allgemein>  <Einstellungen Druck>
Sie können die Qualität festlegen, wenn ein Dokument als schwarz-weiß anhand der automatischen Farbauswahl erkannt wird.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Vorrang Text/Foto bei ACS = SW>
<Vorrang Text>, <Vorrang Foto>
Ja
Ja
Ja
Ja
B
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Wenn Sie in dieser Einstellung <Vorrang Text> festlegen und Ihr Original durch den Modus <Auto (Farbe/SW)> in <Farbe wählen> als Schwarz-Weiß-Bild bestimmt wird, wird das Original so verarbeitet, als ob Sie <Text> als Originaltyp gewählt hätten, auch wenn Sie einen anderen Modus als <Text> für <Originaltyp> in <Kopie> wählen.

<Konvertierungsfarbe durch Farbe def. für 2-Farbdruck>

 (Einstellungen/Speicherung)  <Einstellungen Funktion>  <Allgemein>  <Einstellungen Druck>
Sie können die angegebene Farbe auswählen, die beim Drucken verwendet werden soll, indem Sie den Zweifarbenmodus verwenden, der in Schwarz und einer festgelegten Farbe druckt. Der Zweifarbenmodus kann für Kopieren oder Drucken eingestellt werden. Diese Einstellung spiegelt sich sowohl im Zweifarbenmodus für den Druck als auch im Zweifarbenmodus für das Kopieren wider.
Alle Buntfarben: Wenn Sie die Farbe angeben, die für alle Buntfarben außer Schwarz im Original (oder in den Bilddaten) verwendet werden soll.
Nur ungefähre Farben: Bei Verwendung der Farbe nur für die festgelegte Farbe (oder ungefähre Farbe) und bei Verwendung von Schwarz für alle anderen Buntfarben im Original (oder in den Bilddaten).
 Beispiel für ersetzte Farben und Einstellungen
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Konvertierungsfarbe durch Farbe def. für 2-Farbdruck>
<Alle Buntfarben>, <Nur ähnliche Farben>
Ja
Ja
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung

<Standardeinstellungen für Ausgabebericht>

 (Einstellungen/Speicherung)  <Einstellungen Funktion>  <Allgemein>  <Einstellungen Druck>
Legen Sie die Standardeinstellungen fest, die verwendet werden, wenn Berichte, wie beispielsweise Sendebericht und Kommunikationsverwaltungsbericht, gedruckt werden.

<Formular speichern> (Nur C5800 Serie)

 (Einstellungen/Speicherung)  <Einstellungen Funktion>  <Allgemein>  <Einstellungen Druck>
Sie können Bildformulare speichern und sie unter Verwendung der Funktion "Bild überlagern" in einer Ausgabe überlagern.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Formular speichern>
<Speichern>, <Löschen>, <Druck prüfen>, <Details>
Ja
Ja
Ja
Nein
Nein
-
Legen Sie das Original mit dem Bildformular immer auf das Vorlagenglas. Ein Bildformular kann nicht über den Einzug gescannt werden.
Weitere Informationen zu der Funktion "Bild überlagern" finden Sie unter Überlagern von Bildern (nur C5800 Serie).
Sie können bis zu 100 Bildformulare registrieren. Allerdings hängt diese Anzahl von der Kapazität des Speichergeräts ab.
Bildformulare können auch über einen Computer im System gespeichert werden. Für Details lesen Sie bitte die Hilfe für den Druckertreiber.

<Vorrang Qualität für Bild überlagern> (Nur C5800 Serie)

 (Einstellungen/Speicherung)  <Einstellungen Funktion>  <Allgemein>  <Einstellungen Druck>
Mit diesem Modus können Sie festlegen, dass das Gerät automatisch bestimmt, ob die Druckqualität des Originals oder die Druckqualität des gespeicherten Bildformulars priorisiert werden soll.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Vorrang Qualität für Bild überlagern>
<Auto>, <Vorrang Original>, <Vorrang Formular>
Ja
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Die folgende Bildbearbeitung entsprechend den unten aufgeführten Einstellungen durchgeführt.
<Auto>: Das Formularbild nach der Überlagerung wird so bearbeitet, dass die Bildqualität die gleiche ist, wie wenn lediglich das Formular gedruckt oder kopiert wird. Das Originalbild nach der Überlagerung wird so bearbeitet, dass die Bildqualität die gleiche ist, wie wenn lediglich das Original gedruckt oder kopiert wird. Überschneiden sich jedoch die Druckbereiche von Formular- und Originalbild, wird das Bild mit der Bildqualität des Formularbildes priorisiert.
<Vorrang Original>: Das Originalbild nach der Überlagerung wird so bearbeitet, dass die Bildqualität die gleiche ist, wie wenn lediglich das Original gedruckt oder kopiert wird.
<Vorrang Formular>: Das Formularbild nach der Überlagerung wird so bearbeitet, dass die Bildqualität die gleiche ist, wie wenn lediglich das Formular gedruckt oder kopiert wird.

<Zeichen für Seitennum./Wasserz. speichern>

 (Einstellungen/Speicherung)  <Einstellungen Funktion>  <Allgemein>  <Einstellungen Druck>
Sie können benutzerdefinierten Text für <Seitennummerier.>/<Wasserzeichen> registrieren/bearbeiten/löschen. Das ist nützlich, wenn Sie immer den gleichen Text oder das gleiche Wasserzeichen für <Wasserzeichen> in <Geschütztes Wasserzeichen> und <Seitennummerier.> sowie <Wasserzeichen> in der Funktion „Kopieren/Benutzer-Posteingang“ verwenden.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Zeichen für Seitennum./Wasserz. speichern>
<Speichern>, <Bearbeiten>, <Löschen>
Ja
Ja
Ja
Ja
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Informationen zu <Wasserzeichen> in <Geschütztes Wasserzeichen> und <Seitennummerierung> und <Wasserzeichen>, finden Sie unter Hinzufügen von Zahlen und Symbolen auf Kopien und Einbetten des Textes "STRENG GEHEIM" (Secure Watermark).
Sie können bis zu 30 benutzerdefinierte Textstränge für Wasserzeichen und Seitenzahlen speichern.

<Einstell. Option Kopiensatznummerierung>

 (Einstellungen/Speicherung)  <Einstellungen Funktion>  <Allgemein>  <Einstellungen Druck>
Neben der Kopiensatznummerierung können Sie auch den Anwendernamen, das Datum und Text auf dem Ausdruck hinzufügen.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Einstell. Option Kopiensatznummerierung>
Option wählen
<Option Nummer>: <Ein>, <Aus>
Ja
Nein
Ja
Ja
B
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<ID/Anwendername>: <Ein>, <Aus>
<Datum>: <Ein>, <Aus>
<Text>: <Ein>, <Aus>
Ja
Nein
Ja
Ja
B
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Datumseinstellungen (<dd/mm/yyyy>, <yyyy/mm/dd>, <mm/dd/yyyy>, <yyyy.mm.dd>, <mm.dd.yyyy>, <dd.mm.yyyy>)
Ja
Nein
Ja
Ja
B
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Zeichen festlegen (<Eingeben>, aus den registrierten Zeichen auswählen)
Ja
Nein
Ja
Ja
B
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Ausrichtungseinstellungen (<Links ausrichten>, <Mittig ausrichten>, <Rechts ausrichten>)
Ja
Nein
Ja
Ja
B
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung

<Zwangsweiser Druck von Erkennungsinformationen>

 (Einstellungen/Speicherung)  <Einstellungen Funktion>  <Allgemein>  <Einstellungen Druck>
Sie können erzwingen, dass Anwender-ID, Datum, IP-Adresse oder Seriennummer des Geräts auf dem Ausdruck erscheint. Drucken von Benutzerinformationen auf Dokumente
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Zwangsweiser Druck von Erkennungsinformationen>
<Ein>, <Aus>
Ja
Nein
Ja
Nein
B
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Zielfunktion>: <Kopieren> (<Ein>, <Aus>), <Drucker> (<Ein>, <Aus>), <Zugang zu gespeicherten Dateien> (<Ein>, <Aus>)
Ja
Nein
Ja
Nein
B
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Position>: <Oben Links>, <Oben Rechts>, <Unten Links>, <Unten Rechts>
Ja
Nein
Ja
Nein
B
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Inhaltsausricht.Orig.>: <Bild hochkant>, <Bild seitwärts>
Ja
Nein
Ja
Nein
B
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
<Details einstellen>
Ja
Nein
Ja
Nein
B
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
IPv6-Adressen können nicht gedruckt werden.

<Einstellungen geschütztes Wasserzeichen>

 (Einstellungen/Speicherung)  <Einstellungen Funktion>  <Allgemein>  <Einstellungen Druck>
Legen Sie die Einstellungen für die Funktion Geschütztes Wasserzeichen fest.

<Schnellaufwachmodus aus Schlaf für Druckauftrag>

 (Einstellungen/Speicherung)  <Einstellungen Funktion>  <Allgemein>  <Einstellungen Druck>
Wenn Sie einen LPD/RAW-Druck durchführen, während sich das Gerät im Schlafmodus befindet, kann es etwas dauern, bis der Druck startet. Wenn diese Einstellung auf <Ein> festgelegt ist, kann diese Zeit reduziert werden.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Schnellaufwachmodus aus Schlaf für Druckauftrag>
<Ein>, <Aus>
Ja
Nein
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung

<Angehaltene Aufträge automatisch löschen>

 (Einstellungen/Speicherung)  <Einstellungen Funktion>  <Allgemein>  <Einstellungen Druck>
Wenn diese Einstellung auf <Ein> gesetzt ist und ein Auftrag z. B. wegen eines Papierstaus unterbrochen wurde, löscht das Gerät den Auftrag nach dem festgelegten Zeitraum.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Angehaltene Aufträge automatisch löschen>
<Ein>, <Aus>
Nein
Nein
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
0 bis 5 bis 999 Min.
Nein
Nein
Ja
Nein
C
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
Wie Sie einen ausgesetzten Auftrag beibehalten, sodass er nicht automatisch gelöscht wird, erfahren Sie unter <Timeout Angehaltener Auftrag>.

<Vorrang Geschwind./Bildqual. für Superfein (1200 dpi)> (Nur C3800 Serie)

 (Einstellungen/Speicherung)  <Einstellungen Funktion>  <Allgemein>  <Einstellungen Druck>
Dieses Element legt fest, ob beim Drucken in Superfein die Geschwindigkeit oder die Bildqualität Vorrang haben soll.
Einstellung
Beschreibung der Einstellung
DeviceAdmin
NetworkAdmin
In Remote UI einstellbar
Geräte-Informations bereitstellung verfügbar
Funktion Alle importieren
Name des Elements beim Exportieren mit der Remote UI
<Vorrang Geschwind./Bildqual. für Superfein (1200 dpi)>
<Vorrang Geschwindigkeit>, <Vorrang Qualität>
Ja
Ja
Ja
Nein
B
Grundinformationen Einstellungen/Speicherung
80K7-0R0